Costa Caribe

Mein letzter Dreh führte mich in einen Teil Nicaraguas, der sich sehr vom Rest unterscheidet: An die Costa Caribe.

Zum Teil sieht es so aus, wie man sich die Karibik vorstellt: Häuser auf Stelzen, Palmen und kleine Motorboote. Aber auf den zweiten Blick ist vieles komplizierter.

Die Region wurde vor über zehn Jahren theoretisch für unabhängig erklärt. Diese Unabhängigkeit zieht sich durch die Geschichte der Region: anders als der Rest des Landes war die Karibikküste keine spanische Kolonie. Stattdessen hatte hier die britische Krone einen starken Einfluss, wobei sie nicht so rücksichtslos vorgegangen ist wie die Spanier am Pazifik. Die Indigenen Völker waren in der Zeit zumindest formal unabhängig und hatten einen eigenen König. Die Briten brachten Sklaven aus Jamaika in die Städte an der Küste.

Many cities at the caribbean coast were cosmopolitan cities.

Und immer noch fühlen sich die Menschen hier der Pazifikküste nicht verbunden: „Hier ist alles ganz anders, die Musik, das Essen, die Architektur. Die Menschen haben andere Wurzeln und denken anders.“, sagt mir Herr Wilson, der die Organisation FADCANIC leitet, die in der gesamten Region Sozialarbeit für Jugendliche macht. Das spürt man tatsächlich – statt Folklore läuft hier Reggae, neben Spanisch wird auch Kreol-Englisch gesprochen.

Frische Meeresluft bläst durch den Vorhang in dem kleinen Büro, Sonne scheint herein, Herr Wilson lehnt sich zurück. „Wenn junge Leute wie sie herkommen, lasse ich sie immer zu mir schicken. Es ist wichtig, dass Menschen in anderen Ländern über unser Leben erfahren. Die Costa Caribe ist wahrscheinlich nicht so leicht zu verstehen“

„Many cities at the Coast were cosmopolitan cities“, fährt er in einem melodischen Englisch fort. Er selbst hat Chinesische, Englische und indigene Wurzeln und mag die Mischung der Kulturen. „Es gibt hier viele gemischte Ehepaare, die Grenzen verschwimmen. Die Kirchen, die Religion hält uns zusammen.“

Immer wieder zeigt er mir ein kleines Heft: Das Gesetz zur Unabhängigkeit der Region. Ein wichtiger Schritt, um einer kompletten Spaltung des Landes entgegenzuwirken. Jetzt hätten sie mehr Mitspracherecht bei der Ausbeutung der natürlichen Ressourcen.

Eine ganz andere Meinung schlägt mir eine Woche später in einem Taxi entgegen. Ich wollte einen lokalen Künstler in seiner Galerie interviewen. Als er eine Stunde nach der verabredeten Zeit noch nicht aufgetaucht ist schlägt mir sein Vermieter, ein örtlicher Unternehmer, vor, ihn zu Hause zu besuchen. Im Taxi frage ich also nach der Unabhängigkeit: “Ein schlechter Witz“, „Eine Frechheit, eine Lüge“ schlägt mir von den Fahrgästen entgegen. Die Regierung würde nur Geld aus der Region ziehen, aber nichts investieren. „Stell dir das mal vor: Es gibt keine einzige Straße von Managua (der Hauptstadt Nicaraguas) nach Bluefields (die Hauptstadt der Region). Wenn eine Brücke gebaut wird, dann baut sie Japan. Und auch dann verschwindet das Geld drei Mal, bis es so weit ist.

Ich fahre schließlich mit einem gespaltenen Bild zurück nach Managua…

Advertisements

One thought on “Costa Caribe

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s